Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Tierhilfe Idensen e.V.,

 Unsere neue Aussendung ist online

Charity-Webinar Chernobyl- "Ein Reisebericht mit Pfotenanteil" am 13.07.22 - weitere Infos hier

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Tierhilfe Idensen e.V.,
liebe Tierfreunde,

aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine bitten wir um Eure Hilfe!

Ich war bereits zwei Mal dort und hatte u.a. auch ein Treffen mit der Tierschutzorganisation Dogs of Chernobyl, die sich um rund 350 Streuner in der Zone rund um das havarierte Atomkraftwerk kümmert.

Da dieser Bereich aktuell von der russischen Armee kontrolliert wird, mussten die Helfer sich zurück ziehen und die Hunde sind sich selbst überlassen.

Aber wir möchten trotzdem helfen und werden einen Verein unterstützen, der sich an den Grenzen zur EU um die Haustiere von Flüchtlingen kümmert und ser seriös arbeitet:

Equiwent

Wir möchten Euch um Geldspenden bitten - entweder direkt an den Verein:

Spenden

oder an uns:

Tierhilfe Idensen e.V.
Sparkasse Wunstorf
IBAN: DE14251524900000188672
BIC: NOLADE21WST
Betreff: Ukraine
 
Wir leiten Eure Spenden dann weiter!
 
Selbstverständlich halten wir Euch auf dem Laufenden. Sobald Dogs of Chernobyl wieder aktiv wird, werden wir auch dort Unterstützung bieten!
 
Update vom 07.03.22
Bislang konnten wir 665 Euro an Spenden für die Ukraine von Euch bekommen und natürlich direkt weiter leiten!
Ganz herzlichen Dank an alle Spender!
Leider ist die Situation für die Hunde in der Sperrzone um das Atomkraftwerk Tchernobyl unverändert - sie sind aktuell sich selbst überlassen und niemand kann sich um sie kümmern.
Wir bleiben weiter dran und hoffen das Beste!
 
Update vom 25.03.22
So großartig - inzwischen habt Ihr fast 1000 Euro gespendet- die wir natürlich umgehend weiter geleitet haben!
Leider hält der Krieg und damit das Leid für die Tiere nach wie vor an und wir wollen nicht aufhören, weiterhin Geld zu sammeln und zu spenden.
Daher bitten wir Euch weiterhin von Herzen, uns zu unterstützen!
Mit einer kleinen Spende, aber auch dadurch, daß Ihr über unser Engagement sprecht und vielleicht andere Menschen auch etwas geben!
Von Herzen vielen vielen Dank!
 
Update vom 22.04.22

Ihr Lieben,
in den letzten Wochen konnten wir über 1000 Euro Spenden sammeln, die wir 1 :1 an den Verein Equiwent weiter geleitet haben.

Jene, die mich kennen, wissen, daß ich 2016 und 2019 in der evakuierten Zone rund um das Kernkraftwerk Tchernobyl war.
Während meiner zweiten Reise habe ich mich in Pripjat mit einem Volontär von Dogs of Chernobyl getroffen, weil mich die Situation der dort lebenden Hunde interessierte.

Dogs of Chernobyl ist ein Ableger des us-amerikanischen Vereins Clean Futures Fund, die sich nach Unglücken um betroffene Menschen und Tiere kümmern.
So werden z.B. auch Betroffene der Havarie unterstützt.

Und eben die Hunde in der Zone – es gibt Kastrations- und Vermittlungsprogramme, außerdem werden die dort lebenden Hunde gefüttert, geimpft und tierärztlich versorgt.

Nach dem Einmarsch der russischen Armee war einige Zeit keinerlei Versorgung der Hunde möglich – viel zu gefährlich. Inzwischen hat die russische Armee sich aus der Zone zurück gezogen und Dogs of Chernobyl konnte vor Ort wieder aktiv werden.

Die Mitarbeiter des Kraftswerks, die selbst stark unter der russischen Besetzung litten, haben ihr möglichstes versucht, um die Hunde zu versorgen. Allerdings hatten sie selbst nicht genug und dementsprechend ist der Ernährungszustand der Vierbeiner.
Einige Hunde sind bislang komplett verschollen.

Mir ist es eine Herzensangelegenheit, den Verein zu unterstützen, denn dort wird tolle Arbeit geleistet. Den Hunden in der Zone geht es wirklich gut, sie führen ein freies Leben und sind mit der Arbeit von Dogs of Chernobyl versorgt und sicher.

Daher bitte ich Euch um Spenden – entweder an uns oder direkt an die Organisation:
https://www.cleanfutures.org/
https://www.cleanfutures.org/programs/#dogsTop

Tierhilfe Idensen e.V.
Sparkasse Wunstorf
IBAN: DE14251524900000188672
BIC: NOLADE21WST
Betreff: Dogs of Chernobyl

Von Herzen danke für Euren Beitrag

 
herzliche Grüße,
Michaela,
1. Vorsitzende